Pressebericht aus aktuellen Anlass

Startseite»SSPL»Pressebericht aus aktuellen Anlass

Pressebericht aus aktuellen Anlass

Pressebericht der Stadtschulpflegschaft Lünen zur Ratssitzung vom 16.09.2021

zum Thema Luftfilteranlagen an Lüner Schulen

Die Anschaffung von Luftfilteranlagen  an Lüner  Schulen ist schon länger Thema. In der letzten Ausschusssitzung Bildung und Sport am 05.09.2021 haben wir als SSPL den Antrag  zur Anschaffung von Luftfilteranlagen gestellt. Die Prüfung zur Beschaffung  wurde einstimmig angenommen mit der Erweiterung, dass u.a. geprüft wird, wie die Förderung von Landes- und Bundesmittel greifen, sowie welche Kosten kommunal die Stadt Lünen tragen muss.

Unsererseits wurde per E-Mail an alle Parteien in Lünen die Bitte gestellt, dieses in der Tagesordnung der nächsten Ratssitzung  aufzunehmen.  Dieses ist nun in der Sitzung  geschehen und wurde  von einigen Parteien positiv und von anderen Parteien negativ in der Abstimmung abgestimmt. Die CDU wird den Antrag stellen sich erneut mit dem Thema zu beschäftigen.

Die Aussage von Herrn Bürgermeister Kleine-Frauns, dass  die Lüner Schulen sicher seien, können wir nicht nachvollziehen. Das Gutachten, dass die Stadt Lünen in Auftrag gegeben hat, welches bis heute nicht öffentlich ist und uns auf Anfrage bis heute uns nicht zur Verfügung gestellt wurde, würde uns auch sehr interessieren.

Auch die Aussagen über die Förderung und Beschaffung von  der ersten Beigeordneten Frau Brennenstuhl  können wir nicht nachvollziehen und bitten um eine nachvollziehbare Erläuterung.

Wir werden in der nächsten Ausschusssitzung am 28.10 erneut den Antrag stellen, sich mit dem Thema zu beschäftigen und eine kurzfristige Lösung zu finden, die Luftfilteranlagen für alle Lüner Schulen zu beschaffen.

Die SSPL hat bereits einen Arbeitskreis gebildet, um sich ausführlich mit der Thematik zu befassen und alles dafür zu unternehmen,  die Situation an den Schulen zu schaffen,  dass keine Gesundheitsgefährdung und Nachteile im Lernen, wie die Konzentrationsfähigkeit im Unterricht für die Schüler/innen und Lehrer/innen weiter besteht.

Seit einem Jahr hat sich nun nichts geändert einen Schulbetrieb zu schaffen, der Bildungs- und Gesundheitskonform ist.

Neben einer weiteren Petition, die gerne wieder tatkräftig unterstützt werden darf, den Antrag im Ausschuss sind ggf. weitere Aktionen geplant.

Viele Eltern, Schüler/innen und Lehrer/innen sind mittlerweile wütend und enttäuscht über die Entscheidung der Stadtverwaltung.

Wir müssen erreichen, dass der Schulbetrieb im Herbst/Winter 2021/22 sicher ist.

Es muss jetzt gehandelt und jetzt etwas unternommen werden. Wir dürfen daran erinnern, dass seitens der Stadt gegenüber den Schülern/innen eine Fürsorgepflicht besteht.

Am 05.10 sind alle interessierten Eltern und gewählte Schulpflegschaften eingeladen, an der Sitzung der Stadtschulpflegschaft Lünen teilzunehmen. Diese findet um 19:00 Uhr an der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule statt.  Es wird um Anmeldung per E-Mail unter presse@sspl.de gebeten. Es gilt die 3G Regel auf der Veranstaltung. Änderungen werden auf der Hompepage der SSPL bekannt gegeben.

Geben sie den Schüler/innen der Stadt Lünen eine Stimme.

Helfen Sie uns und unterstützen die Stadtschulpflegschaft Lünen und damit Ihren Kindern.

Gemeinsam für eine bildungs- und gesundheitsgerechte Schullandschaft stark machen.

 

Eltern der Stadtschulpflegschaft Lünen

Von |20. September 2021|SSPL|

Hinterlassen Sie einen Kommentar